Details

Dieser Text sollte nur auf einem Smartphone zu lesen sein!

LisRT - Löhnert instant scripting RunTime

LisRT ist eine von Löhnert Elektronik entwickelte scriptbasierte Sequenzer- und Visualisierungssoftware für Prüfstände und -anlagen. Die Software bildet die Basis für jede Prüfapplikation mit Grundfunktionen wie Benutzeroberfläche, Auftragsverwaltung, Teileidentifikation, Typverwaltung, Sollwertvorgaben, Parametervorgaben, Ergebnisbewertung, Ergebnisspeicherung, Datenbankanbindung, Maschinendatenerfassung, Handbetrieb, Diagnosefunktionen, Einzelschrittbetrieb und Logging.

Lisl - Löhnert instant scripting language

Der Prüfablauf wird mit der Löhnert Instant Scripting Language - LisL - erstellt, die einfach und benutzerfreundlich ohne die Verwendung von Programmiersprachen auskommt. Der Anwender stellt Bausteine zusammen und parametriert diese anstatt zu programmieren. Vielfältige Diagnosemöglichkeiten unterstützen die Anwendungserstellung.

Eigenschaften - LisRT

Verbindungen
Hardware-Schnittstellen
über EtherCAT, RS232, USB, Profibus, Ethernet (TCPIP/UDP), CAN, CANopen, GPIB, ...
Software-Schnittstellen
COM, ActiveX, DLL, Ethernet, ...
Datenbanken
z.B. mit Microsoft SQL, MySQL
Speicher Programmierbare Steuerungen (SPS)
z.B. mit STAZ-QUAZ-Kommunikation zu Siemens S7, Beckhoff, Bosch (OpCon), Eaten, ...
Manufacturing Execution Systems (MES)
LisRT kann zum Datenaustausch kundenspezifisch an ein MES-System angepasst werden.
Datenanbindung
sehr häufig werden auch folgenden Ein- und Ausgabeebenen verwendet: Access, XML, Excel, Word, .txt, Grafiken
Messtechnik
LisRT ist offen für jede Messaufgabe und Messtechnik, z.B. von National Instruments, Rohde & Schwarz, Beckhoff, HBM, ...
Master/Slave
Die Prüfsoftware LisRT kann als über- oder untergeordnete Steuerung fungieren
Visualisierung
Grafische Darstellung
z.B. von Messkurven, Diagrammen
Grafische Analysefunktion
z.B. Vergrößern, Verkleinern, Fadenkreuz mit Werteangaben
Logging
Störungsmeldung
Abspeicherung von Störungen und Warnungen u.a. mit Zeitstempel, Fehlertext, Zeilennummer in dem der Fehler im Quellecode aufgetreten ist
Protokoll
Möglichkeit des Mitschreibens von RS232-Daten, Scriptbefehlen, ...
Multithreading
Durch die Instanziierbarkeit unterstützt LisRT nun auch Multicore-CPU´s. Hierbei werden die Instanzen (Abläufe/Prozesse) jeweils auf einzelne Kerne der CPU verteilt um eine Leistungsoptimierung zu erhalten. Die Visualisierung ist dabei komplett vom Scriptablauf getrennt. Die Zuweisung der Kerne kann parametriert oder dem Taskmanager überlassen werden.
[Performance_LISL_GUI]
Comment=ThreadPriority, 0 = lowest, 4 = highest
ProcessorAffintyGUI=1
ThreadPriorityGUI=0

[Performance_LISL_1]
Comment=ThreadPriority, 0 = lowest, 4 = highest
ProcessorAffintyMask=4
ThreadPriority=4

[Performance_LISL_2]
Comment=ThreadPriority, 0 = lowest, 4 = highest
ProcessorAffintyMask=8
ThreadPriority=4
Testfenster
für angeschlossene Hardware im Handbetrieb, wie z.B. für Multimeter, Netzteil, Scanner, ...
Typverwaltung
Die Verwaltung der Prüfdaten der zu testenden Prüflinge kann automatisch oder manuell erfolgen
Benutzerverwaltung
Möglichkeit der Benutzer- und Passwortverwaltung
Simulation
Möglichkeit der Simulation von Hardware in einem bestimmten Umfang, z.B. um Scriptabläufe ohne Hardware zu testen

Eigenschaften - LisL

Scriptvariable
Verwendung von Scriptvariablen
Scriptvariablen dienen dem Zwischenspeichern von Werten während des Pro-grammablaufs, dem Austausch von Werten zwischen den einzelnen Befehlen und der Ablaufsteuerung. Vom Kunden können beliebig Scriptvariablen erstellt werden. Es stehen diverse Scriptvariablentypen zur Verfügung: ganzzahliger Wert, Gleitkommawert, Zeichenkette, usw. …
Anzeigen der aktuellen Werte während eines Scriptlaufes
Die Werte der Scriptvariablen können im Scriptvariablenfenster oder direkt im Script beobachtet werden.
Gruppierungsmöglichkeit
Variablen können in Gruppen zusammengefasst werden, das ermöglicht z.B. das gemeinsame Initialisieren von Variablen.
Möglichkeit zum Schreiben/Forcen
Variablen können vom Kunden beschrieben werden, wenn die Variable nicht als schreibgeschützt markiert ist.
Scriptabläufe
Erstellen durch den Kunden
Scriptabläufe können individuell aus einer Fülle von vordefinierten Befehlen einfach erstellt werden.
Setzen von Haltepunkten (Breakpoints)
Der Benutzer kann an beliebigen Stellen des Scripts Haltepunkte erstellen. Wird beim Scriptlauf ein Haltepunkt erreicht, wird in den Einzelschrittmodus umgeschaltet.
Einzelschrittmodus (Tippbetrieb)
Inbetriebnahme und Fehlersuche werden durch den Einzelschrittbetrieb erleichtert. Der Benutzer kann die Befehle des Scriptablaufs einzeln ausführen.
Statusanzeige (Meldungen)
Wichtige aktuelle Daten (z.B: geladener Typ, geladener Scriptablauf, aktuelle Pro-duktionsdaten, usw.) können permanent im Anzeigefenster dargestellt werden.
Funktionsleiste mit vorprogrammierten Befehlen
Häufig benutzte Funktionen können direkt aus einer Funktionsleiste aufgerufen wer-den, z.B.: Start Automatikbetrieb, Messtechnikprüfung, usw.
Optische Ablaufkontrolle
Dem Benutzer wird immer der aktuell abgearbeitete Befehl dargestellt.

Basis-Set

große Bibliothek mit Treibern und Schnittstellen
Schnittstellen: Ethernet, RS232, GBIP, VISA ...
Geräte: Netzteile, Multimeter, Oszilloskope, Pulsgeneratoren, LCR-Messgeräte, …
Ein- und Ausgabe: ADS-Schnittstelle zu Beckhoff, Schnittstelle zu EATON,
MS-Office-Anbindung: Excel
Datenbanken: MySQL, Microsoft SQL Server, DB-ASCII, …
Sonstige: Matlab-Schnittstelle, LabView-Schnittstelle, …
Funktionen zur Prüforganisation bereits implementiert
Die Typverwaltung ermöglicht die Grenzwert- und Parameterverwaltung. Dazu steht der Tydateneditor zur Verfügung, mit dem auch außerhalb von LisRT Typdaten bearbeitet werden können.
Die Ausgabe von übersichtlichen Standardergbnissdateien erfolgt im Excel-Format.
Darstellung und Visualisierung per Drag & Drop erstellbar
Mit dem integrierten GUI-Editor kann selbst per Drag und Drop schnell eine eigene Benutzeroberfläche generiert werden. Auf der Benutzeroberfläche können beliebige Scriptabläufe ausgeführt und beliebige Werte dargestellt werden.

Lizenzmodell

Basisprojekt frei verfügbar
Die Basisversion von LisRT ist frei verfügbar. Mit dieser können Sie Ihre eigene Prüf-Applikation entwickeln.
Entwicklung ohne Lizenz
Während der Entwicklung der Software für ein eigenes Produkt, ist keine Lizenz nötig
Lizenz nach Fertigstellung
Erst nach der Entwicklung und Fertigstellung der Software wird eine Lizenz nötig
Kennzeichung unlizensierter Software
Ist die Software noch in der Entwicklung und nicht Lizensiert, ist diese eindeutig gekennzeichnet

Kundenservice

Wir helfen Ihnen gerne weiter
Beratung
Per Telefon oder E-Mail helfen wir bei Fragen zur Software oder während der Entwicklung
Testsoftware
Wollen Sie unsere Software testen, stellen wir sie Ihnen gerne zur Verfügung
Schulungen
Wir bieten passende Schulungen zu Ihrer angepassten Software
Entwicklung
Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung und Programmierung Ihrer eigenen, auf LisRT basierten, Applikation
Haben Sie Fragen zu unserem Produkt?
Dann rufen Sie uns einfach an, unter 09123 - 183 100
Haben Sie Fragen zu unserem Produkt?
Dann rufen Sie uns einfach an, unter 09123 - 183 100